Freiherrn von Chiari



Wappen:

 

Durch einen schmalen goldenen Balken geteilt; oben in Blau eine goldene Sonne, unten in Grün ein silberner Schrägrechtsbalken, begleitet oben von einer silbernen Lilie. Auf dem Helm mit rechts blau-goldenen, links grün-silbernen Decken eine silberne Lilie zwischen offenem, rechts von Gold und Blau, links von Silber und Grün geteilten Flug. Schildhalter: zwei goldene Greife.

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1908.

 

Österreichischer Freiherrnstand 30.11.1908 (Diplom Wien 12.3.1909) (für Carl Chiari, auf Paulinenhof und Lerchenfeld, Bez. Mährisch-Schönberg/Sumperk in Mähren, Mitglied des Herrenhauses des österreichischen Reichsrats auf Lebenszeit)

 

Freiherrnstandsübertragung 14.3.1917 (auf Dr. med. Ottokar Chiari, k.k. Hofrat, Universitätsprofessor in Wien)

 

Österreichischer Freiherrnstand Wien 19.9.1917 (für Arthur Chiari, k.u.k. Vizeadmiral)

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1911 bis 1939





| Stammbaum |
| Fotoalbum |