Barton Ritter von Dobenin



Wappen:

 

Geviert; 1 in Blau eine gestürzte silberne Spindel über zwei verschränkten silbernen Weberschiffchen; 2 und 3 in Rot ein goldener Löwe, in der rechten Pranke einen silbernen Wasserrosenstengel mit herzförmigem Blatt haltend; 4 in Silber ein wachsender grün-beblätterter Lindenbaum. Zwei Helme; auf dem rechten mit blau-silbernen Decken ein geschlossener, vorn blauer, hinten silberner Flug; auf dem linken mit rot-goldenen Decken der Löwe mit der Wasserrosenpflanze.

 

 

Katholisch - Ritterstand 1912.

 

Das Geschlecht stammt aus dem Kreis Nachod in Böhmen.

 

Österreichischer Ritterstand mit dem Prädikat "von Dobenin" Wien 6.4.1912 (für den Industriellen und Baumwollspinnereibesitzer Josef Barton)

 

Ritterstandsübertragung 5.12.1913 (Diplom Wien 27.5.1914) (auf des Vorgenannten Adoptivsohn Wenzel Josef Barton)

 

 

Literatur:


Wiener Genealogisches Taschenbuch 1927/28





| Stammbaum |
| Fotoalbum |