Grafen von Bellegarde



Wappen:

 

In Blau unter goldenem Schildeshaupt, darin ein schwarzer Doppeladler, ein goldener Flammenbogen aus fünf Flammen. Auf dem Helm mit blau-goldenen Decken eine auffliegende silberne Taube mit einer Flamme im Schnabel.

 

 

Katholisch - Grafenstand 1682. - Böhmisches Inkolat 1741.

 

Uradel aus Savoyen, der 1263 zuerst urkundlich auftritt.

 

Marchese (primog.) und Grafenstand (als "Conte d'Antremont") Turin 14.6.1682 (vom Herzog Viktor Amadeus für Janus de Bellegarde, Staatsminister und Großkanzler von Savoyen)

 

Böhmisches Inkolat als "Graf von Bellegarde" 13.9.1741 (für des Vorgenannten Sohn Johann Franz, kurfürstlich sächsischen General und Kriegsminister)

 

Ungarisches Indigenat 1831 (für Heinrich Graf von Bellegarde, k.k. Kämmerer und Geheimer Rat, Staats- und Konferenzminister, Feldmarschall und Hofkriegsratspräsident)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1826 bis 1941





| Stammbaum |
| Fotoalbum |