Grafen von Braida von Ronsecco und Cornigliano



Wappen:

 

Viergeteilt, mit einem hervorstehenden Kreuz dessen Balkenunterseiten auf dem Geviert angeheftet sind, die Oberseiten golden mit zwei schwarzen Streifen deren zugewandte Seite ganz in himmelblau, die abgewandten ganz in schwarz sind. 1 in Scharlachrot, mit einem sich aufrichtenden und silbern umrandeten Löwen, seine Pranken dem Kreuz zugewandt bewegend; 2 ganz in Scharlachrot, 3 ganz in Schwarz und 4 senkrecht in Scharlachrot und Gold gestreift. Die Mitte (des Wappens) von Braida ist ganz aus Silber mit drei himmelblauen Tressen (Winkeln).

 

 

Franz Julius Graf von Braida von Ronsecco und Cornigliano, 1712 Weihbischof von Breslau und Olmütz, Herr auf Schloss Groß–Heintzendorf, Herbersdorf und Parchau im Glogauischen (Niederschlesien).


 

LITERATUR:

 

(...)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |