Freiherrn Czeike von Badenfeld



Wappen:

 

Geviert und belegt mit goldenem Herzschild, darin ein schwarzer Adler; 1 in Blau auf offener See eine Galeere mit Segeln; 2 und 3 in Rot ein goldener Löwe, in den Pranken einen silbernen Anker haltend; 4 in Blau drei (2,1) goldene Sterne. Drei Helme; auf dem rechten mit blau-goldenen Decken ein wachsender Mann in rotem Rock, in beiden Händen goldene Kornähren haltend, zwischen zwei Büffelhörnern; auf dem mittleren mit schwarz-silbernen Decken ein goldener Halbmond zwischen offenem schwarzen Flug; auf dem linken mit rot-silbernen Decken der Löwe wachsend. Schildhalter: zwei silberne Windspiele mit blauen Halsbändern.

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1827.

 

Die Stammreihe des Geschlechts beginnt mit Martin Czeike, um 1630 Tuchmacher in Troppau.

 

Böhmischer Adelsstand mit dem Prädikat "von Badenfeld" 10.10.1771 (für Carl Anton Czeike, Tuchhändler zu Troppau)

 

Böhmischer Ritterstand 8.4.1788 (für denselben)

 

Österreichischer Freiherrnstand Wien 29.7.1827 (für des Vorgenannten Sohn Karl Ritter Czeike von Badenfeld)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1856 bis 1941





| Stammbaum |
| Fotoalbum |