Grafen Czernin von und zu Chudenitz



Wappen:

 

Gespalten und mit einem Herzschild belegt - darin in Rot ein silberner Balken - rechts rot ohne Bild, links in Blau drei silberne Balken, von welchen der obere mit einem schwarzen "F", der mittlere mit einem schwarzen "M" und der untere mit einem schwarzen "R" belegt ist. Auf dem Helm mit rechts blau-silbernen, links rot-silbernen Decken ein mit drei silbernen Balken belegter offener Adlerflug, dazwischen ein gepanzerter Arm, der einen gekrümmten Säbel und einen grünen Palmzweig hält.

 

 

Katholisch - Reichsgrafenstand 1627.

 

Böhmischer Uradel, der seine Abstammung auf Drslav, Kastellan von Pilsen, 1160-65 zurückführt. Die sichere Stammreihe beginnt mit Cirenymus de Chudienicz, urkundlich 1358.

 

Reichsgrafenstand 7.5.1627, böhmischer Grafenstand 8.6.1627 (für Hermann von Czernin)

 

Böhmischer Herrenstand 12.1.1629 (für des Vorgenannten Bruder Humprecht)

 

Niederösterreichischer Herrenstand 18.8.1688 (für Hermann Jakob Graf Czernin von und zu Chudenitz)

 

Kaiserliche Bewilligung, sich "Regierer des Hauses Neuhaus und Chudenitz" zu nennen, 25.4.1716 (für Franz Joseph Graf Czernin von und zu Chudenitz)

 

Obersterblandmundschenk im Königreich Böhmen 25.4.1716

 

Mährischer Herrenstand 1.4.1746 (für des Vorgenannten Sohn Prokop)

 

Erbliche Mitgliedschaft im Herrenhaus des österreichischen Reichsrats 18.4.1861

 

Namen- und Wappenvereinigung mit den Grafen von Morzin 18.4.1908 (für Rudolf Graf Czernin von und zu Chudenitz, als Erben seiner Mutter Aloysia, geborene Gräfin von Morzin, auf Hohenelbe und Marschendorf)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1825 bis 1942





| Stammbaum |
| Fotoalbum |