Herzöge und Grafen von Dalberg



Wappen:

 

(...)

 

 

Katholisch - Grafenstand 1810.

 

Mittelrheinischer Uradel. Die Stammreihe beginnt mit Gerardus senior vicedomus, urkundlich 1208, dessen Sohn Gerardus junior, miles Wormatiensis, 1239 mit dem bischöflichen Kämmereramt in Worms erblich belehnt wurde. Seinen Namen hat das Geschlecht von der Veste Dalberg (Kr. Kreuznach).

 

Reichsfreiherrnstand Regensburg 22.9.1653 (für die Brüder Wolf Hartmann und Johann und ihre Vetter Wolf Eberhard und Philipp Franz Cämmerer von Worms, genannt von Dalberg)

 

Großherzog von Frankfurt 1.3.1810 (für Carl von Dalberg, vorm. Kurfürst von Mainz, Fürsterzbischof von Regensburg nach dem Reichsdeputationshauptschluss 1803)

 

Französischer Herzog (Duc de l'Empire) 1810 (für des Vorgenannten Neffen Emmerich Freiherrn von Dalberg)

 

Österreichischer Grafenstand Wien 8.8.1810 (für Friedrich Carl Freiherrn von Dalberg, auf Maleschau und Sukdol, Böhmen, Datschitz usw., Mähren)

 

Böhmisches Inkolat im Herrenstande 18.7.1816

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1848 bis 1940





| Stammbaum |
| Fotoalbum |