Ritter von Doderer



Wappen:

 

Über goldenem, von vier blauen Balken durchzogenem Schildesfuß in Blau ein mit einem goldenen Stern bestücktes goldenes korinthisches Säulenkapitäl mit schmalem Säulensaum. Zwei Helme mit blau-goldenen Decken, auf dem rechten eine mit zwei goldenen Eichenkränzen umkränzte, mit goldenem Stern bestückte korinthische Säule mit Kapitäl, auf dem linken ein vorn von vier blauen Balken durchzogener goldener, hinten blauer geschlossener Adlerflug.

 

 

Evangelisch und katholisch - Ritterstand 1877.

 

Bauerngeschlecht des Murrtales in Württemberg. Die Stammreihe beginnt mit Peter Doder in Sechselberg, dessen Sohn Peter Doderer 1590 auf dem Göckelhof in Murrhardt heiratet.

 

Österreichischer Ritterstand Wien 4.2.1877 (für Wilhelm Doderer, geb. 1825, gestorben 1900, Architekt und Professor an der Technischen Hochschule Wien, k.k. Hofrat)

 

I. Linie:

Wilhelm Ritter von Doderer, geboren 16.8.1854, gestorben 1.11.1932, Architekt und Bauunternehmer (Sein jüngster Sohn war der Schriftsteller Heimito von Doderer, geboren 5.9.1896, gestorben 23.12.1966)

 

II. (böhmische) Linie:

Richard Ritter von Doderer, geboren 28.10.1876, gestorben 24.5.1955, Großindustrieller

 

 

LITERATUR:


Genealogisches Taschenbuch der adeligen Häuser Österreichs 1912/13
GHdA, Band 99, Adelige Häuser B XIX (2000)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |