Grafen Dohalsky von Dohalicz



Wappen:

 

(...)

 

 

Katholisch - Grafenstand 1729 (1764).

 

Böhmischer Uradel, dessen Name von der Burg Dohalitz bei Sadova, Bezirk Königgrätz, abgeleitet ist. Das Geschlecht tritt mit Martinus, dictus Cossa de Dohaliz, 1354 zuerst urkundlich auf und beginnt die Stammreihe mit Borek Dohalsky von Dohalitz, 1488 Besitzer der Herrschaften Jesenic, Hlohov, Mestec und Rychnov.

 

Böhmischer alter Herrenstand 25.9.1726 (für Wenzel Wratislaw Borzek Dohalsky von Dohalicz)

 

Böhmischer Grafenstand 2.3.1729 (für denselben)

 

Böhmischer Freiherrnstand 2.9.1757 (für Johann Christoph Dohalsky von Dohalicz)

 

Böhmischer Grafenstand 11.7.1764 (für denselben)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1870 bis 1942
Genealogisches Taschenbuch der adeligen Häuser Österreichs 1912/13





| Stammbaum |
| Fotoalbum |