Freiherrn von Gecmen-Waldek



Wappen:

Gespalten; rechts in Schwarz auf grünem Dreiberg ein goldener Zinnenturm, aus der Toröffnung mit halb aufgezogenem roten Fallgitter ein silberner Hund schreitend; links in Gold ein blaues Kammrad über zwei blauen Lilien. Auf dem Helm mit rechts schwarz-goldenen, links blau-goldenen Decken ein rotes Tatzenkreuz zwischen offenem, rechts schwarzen, links goldenen Flug. Schildhalter: zwei silberne Pferde. Wahlspruch: "Labor Honor Caritas".


Katholisch - Freiherrnstand 1911.

Böhmisches Geschlecht.

Übertragung des österreichischen Adels des Franz Waldek Edler von Waldried durch Allerhöchste Entschließung Wien 9.5.1896 (auf dessen Schwiegersohn Vincenz Gecmen, k.u.k. Oberleutnant)

Übertragung des Freiherrnstandes des Franz Freiherrn von Waldek als "Freiherr von Gecmen-Waldek" durch Allerhöchste Entschließung vom 18.4. (Diplom Wien 12.5.) 1911 (auf denselben).


Literatur:

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser (1913 bis 1939)
Genealogisches Taschenbuch der adeligen Häuser Österreichs (1905 und 1910/11). 





| Stammbaum |
| Fotoalbum |