Freiherrn von Gillern



Wappen:

 

Geviert und belegt mit goldenem Herzschild, darin ein abgeschlagener Türkenkopf; 1 und 4 in Blau ein goldener Stern; 2 und 3 in Silber ein roter Schräglinksbalken, oben und unten begleitet von drei goldenen Lilien nebeneinander. Zwei Helme; auf dem rechten mit blau-goldenen Decken ein offener, mit je einem goldenen Stern belegter blauer Flug; auf dem linken mit rot-silbernen Decken eine goldene Lilie zwischen zwei Büffelhörnern, das rechte rot, das linke silbern.

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1766.

 

Böhmischer Adelsstand Wien 20.8.1700 (für Christoph Heinrich Giller, Obersteuereinnehmer in Breslau, und dessen Bruder Friedrich Wilhelm)

 

Erbländisch-österreichischer Ritterstand mit "von Gillern" Wien 27.3.1764 (für Christian Matthias Anton von Giller, k.k. Oberstleutnant)

 

Böhmisches Inkolat im Ritterstande 29.3.1764

 

Erbländisch-österreichischer Freiherrnstand mit "Wohlgeboren" Wien 21.6.1766 (für denselben Christian Ritter von Gillern)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1884





| Stammbaum |
| Fotoalbum |