Freiherrn Hildprandt von und zu Ottenhausen



Wappen (1756):

 

In Schwarz ein vorwärts-gekehrter graubärtiger Geharnischter mit einem Schwert in der Rechten, mit der Linken einen Schild in Form eines Löwenkopfes an goldenem Band haltend. Auf dem Helm mit schwarz-silbernen Decken der geharnischte Mann wachsend.

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1756.

 

Wappenbrief Augsburg 27.6.1530 (von Kaiser Karl V. für Georg Hildprandt und dessen Vetter Jobst)

 

Rittermäßiger Reichsadelsstand Prag 17.12.1579 (für die Brüder Simon und Joachim Hildprandt)

 

Adelsbestätigung mit "von und zu Ottenhausen" Wien 16.10.1628 (für Johann Reinhard von Hildprandt)

 

Böhmisches Inkolat 3.3.1739

 

Böhmischer Freiherrnstand 23.8.1765 (für Karl Joseph Hildprandt von und zu Ottenhausen und dessen Neffen Johann Joseph)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1848 bis 1941.





| Stammbaum |
| Fotoalbum |