Freiherrn von Junker und Bigatto



Wappen:

 

In Rot auf grünem Dreiberg ein silbern-gekleideter Jüngling, in jeder Hand einen silbernen Streitkolben haltend. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken der Jüngling wachsend, die Streitkolben gekreuzt über dem Kopf haltend.

 

 

Römisch-katholisch und evangelisch - Freiherrnstand 1814.

 

Ratsgeschlecht von Eger, das mit Niklas Junckher 1359 zuerst urkundlich auftritt.

 

Kaiserliche Wappenbestätigung und Wappenbesserung Wien 30.6.1483 (für Franz Junckher)

 

Reichsadelsstand Prag 12.1.1562 (für die Brüder Franz und Erhard Junckher, auf Oberkunreuth bei Eger)

 

Böhmischer Freiherrnstand sowie Namen- und Wappenvereinigung mit denen der Ritter von Bigatto als "Freiherr von Junker und Bigatto" Wien 16.3.1814 (für Anton von Junker, Großneffen und Erben des Joseph Ritter von Bigatto, auf Schweißing in Böhmen)

 

 

LITERATUR:


GHdA, Adelslexikon





| Stammbaum |
| Fotoalbum |