Ritter von Klaudy



Wappen (1871):

Geviert; 1 in Rot ein mit einer auffliegenden natürlichen Biene belegter silberner Schrägrechtsbalken; 2 in Gold eine eiserne Gitterbrücke auf vier steinernen Pfeilern über natürlichem Wasser; 3 in von Schwarz und Gold gespaltenem Feld ein Doppeladler verwechselter Farbe; 4 in Rot ein zweischwänziger silberner Löwe. Zwei Helme, auf dem linken mit rot-silbernen Decken der Löwe einwärts-wachsend, auf dem rechten mit schwarz-goldenen Decken ein geschlossener, vorn mit einem goldenen Stern belegter schwarzer, hinten goldener Adlerflug. Wahlspruch: "Per activitatem ad honorem".


Römisch-katholisch - Ritterstand 1871.

Das Geschlecht stammt aus Mähren.

Österreichischer Ritterstand durch Allerhöchste Entschließung Wien 14.9.1871 (für Claudius Alexander Klaudy, Inspektor der Staatseisenbahnen, als Ritter des Ordens der Eisernen Krone III. Klasse).
 

Literatur:

Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon, Band VI (1987).





| Stammbaum |
| Fotoalbum |