Freiherrn Krticzka von Jaden



Wappen:

 

Geteilt; oben in Rot die Göttin der Gerechtigkeit, weißgekleidet mit Stirnbinde, in der Rechten ein Schwert, in der Linken eine Waage haltend; unten von Gold und Blau gespalten mit darüber gelegten geschränkten Fascesbündeln. Drei Helme; auf dem rechten mit rot-silbernen Decken Justitia wachsend; auf dem mittleren mit rechts rot-silbernen, links blau-goldenen Decken ein goldener Stern zwischen offenem, rechts von Blau und Schwarz, links von Schwarz und Rot geteilten, je mit zwei goldenen Sternen belegten Flug; auf dem linken mit blau-goldenen Decken die Fascesbündeln. Schildhalter: zwei goldene Löwen. Wahlspruch: "Justitiam summa fide servabo".

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1839.

 

Böhmisches Geschlecht.

 

Österreichischer Ritterstand mit dem Prädikat "von Jaden" Wien 11.1.1810 (für Joseph Krticzka, k.k. Gubernialrat und Kammerprokurator)

 

Österreichischer Freiherrnstand Wien 16.11.1839 (für des Vorgenannten Sohn Joseph Ritter Krticzka von Jaden, k.k. Hofrat)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1859 bis 1937
Brünner Genealogisches Taschenbuch 1870 bis 1891





| Stammbaum |
| Fotoalbum |