Grafen Kustosch von Zubri und Lipka



Wappen (1725):

 

In Rot ein wachsender schwarzer Auerochse mit goldenen Hörnern (wie 1630). Zwei Helme; auf dem rechten mit rot-silbernen Decken der wachsende Auerochse, auf dem linken mit schwarz-goldenen Decken ein geschlossener, vorn von Rot und Silber, hinten von Gold und Schwarz geteilter Flug.

 

 

Römisch-katholisch - Grafenstand 1725.

 

Ostböhmisches Geschlecht aus Kunietitz (Bezirk Pardubitz), das Mitte des 16. Jahrhunderts mit den Brüdern Johann, Georg und Matthias Kustoss, genannt Kunieticzky, in Prag auftritt.

 

Böhmischer Ritterstand 2.10.1561 (für Johann Kustoss)

 

Böhmischer Freiherrnstand 18.10.1630 (für den Kaiserlichen Rat Heinrich Kustos)

 

Böhmischer Grafenstand Wien 28.2.1725 (für Ferdinand Freiherrn Kustos von Zubrzi und Lipka)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1841 bis 1929
Freiherrn von Roman Prochazka, Erloschene böhmische Herrenstandsfamilien (1973)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |