Grafen Lanjus von Wellenburg



Wappen (1757):

 

Geviert und belegt mit Herzschild, darin rechts in Silber eine halbe fünfblättrige rote Rose am Spalt, links in Rot eine halbe silberne Lilie am Spalt; 1 und 4 durch vier aneinandergereihte Rundungen von Rot und Silber schrägrechts geteilt, 2 und 3 in Blau ein silberner Sparren, an der Spitze mit einer eisernen Kugel belegt. Drei Helme; auf dem rechten mit rot-silbernen Decken eine rote Rose, auf dem mittleren mit blau-silbernen Decken ein schwarzer Adler, auf dem linken mit rot-silbernen Decken eine silberne Lilie. Schildhalter: zwei einwärts sehende goldene Löwen, in der Rechten bzw. Linken einen goldenen Säbel haltend.

 

 

Römisch-katholisch - Reichsgrafenstand 1757.

 

Aus Franken stammendes Geschlecht, dessen Stammreihe mit Johann Georg Lanius, urkundlich 1619, gestorben 1673, Amtmann zu Würzburg, beginnt.

 

Reichsgrafenstand mit "Hoch- und Wohlgeboren" 15.4.1757 (für die Brüder Franz Joseph und Carl Ludwig Lanjus von Wellenburg)

 

Böhmisches Inkolat im Herrenstande 25.3.1758 (für den vorgenannten Franz Joseph als k.k. Obersten im Kürassierregiment Erzherzog Leopold)

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1857 bis 1941





| Stammbaum |
| Fotoalbum |