Freiherrn von Leonhardi



Wappen:

 

Geviert; 1 und 4 in Gold ein Mohr mit Federschurz, in beiden Händen einen rot-befiederten Pfeil haltend; 2 und 3 in Blau ein einwärts-gekehrter goldener Löwe. Zwei Helme; auf dem rechten mit schwarz-goldenen Decken der Löwe wachsend zwischen offenem gold-schwarzen Flug; auf dem linken mit blau-goldenen Decken ein wachsendes schwarzes Einhorn zwischen offenem gold-blauen Flug.

 

 

Evangelisch - Freiherrnstand 1791 und 1794.

 

Aus Waldeck stammendes Geschlecht.

 

Kurfürstlich pfalzbayerischer Adels- und Freiherrnstand München 27.8.1791 (für Johann Peter Leonhardi, Bankier in Frankfurt am Main)

 

Reichsfreiherrnstand mit "Wohlgeboren" Wien 15.3.1794 (für denselben)

 

Böhmisches Inkolat im Herrenstande Wien 10.4.1812 (für des Vorgenannten Sohn Karl Freiherrn von Leonhardi, auf Platz bei Budweis)

 

 

LITERATUR:

 

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1848 bis 1935





| Stammbaum |
| Fotoalbum |