Fürsten von Liechtenstein Herzöge von Troppau und Jägerndorf Grafen von Rietberg



Stammwappen:

 

Von Gold und Rot geteilt. Auf dem Helm mit rot-goldenen Decken ein wie der Schild bezeichneter Flügel.

 

Wappen (1620/22):

 

Geviert mit unten eingeschobener blauer Spitze, darin ein goldenes Jagdhorn an goldener Schnur (Jägerndorf), belegt mit dem Stammwappen im Herzschild; 1 in Gold ein gekrönter schwarzer Adler, belegt mit kreuzbesetztem silbernen Kleeblattmond (Schlesien); 2 von Gold und Schwarz acht Mal geteilt und belegt mit grünem Rautenkranz (Kuenring); 3 von Rot und Silber gespalten (Troppau); 4 in Gold ein gekrönter schwarzer Jungfrauenadler mit silbernem Kopf (Rietberg). Fürstenkrone und Fürstenmantel.

 

 

Katholisch - Fürstenstand 1608, 1620, 1719.

 

Niederösterreichisches Herrengeschlecht, dessen Stammreihe mit Huc de Lichtenstein, urkundlich 1133-56, beginnt (benannt nach Burg Liechtenstein bei Mödling). Donation von Nikolsburg in Südmähren 1249 (durch den Markgrafen Przemysl von Mähren) (verkauft 1560).

 

Böhmischer Fürstenstand als "Regierer des Hauses Liechtenstein" Wien 20.12.1608 und Verleihung des Titels "Herzog von Troppau" Linz 28.12.1613 (für Karl von Liechtenstein, kaiserlichen Geheimen Rat)

 

Reichsfürstenstand Wien 23.6.1620 (für den Vorgenannten und dessen Brüder Maximilian und Gundacker)

 

Herzog von Jägerndorf (primog.) Prag 15.3.1622 (für den vorgenannten Fürsten Karl als Vizekönig von Böhmen)

 

Palatinat mit dem Recht der Adelsverleihung 23.10.1654

 

Erhebung der Herrschaft Schellenberg (erworben 1699 durch den Fürsten Johann Adam), vereinigt mit der Grafschaft Vaduz (erworben 1712 durch denselben) im Oberen Rheintal zum reichsunmittelbaren Fürstentum Liechtenstein mit Bestätigung des Großen Palatinats durch Kaiser Karl VI. Wien 23.1.1719

 

Kaiserliche Verleihung der Anrede "Durchlaucht" Wien 3.6.1760 (für Joseph Wenzel Fürst von Liechtenstein, Herzog von Troppau und Jägerndorf, kaiserlichen Geheimen Rat und Generalfeldmarschall) (Die Nachgeborenen führen Titel und Namen "Prinz bzw. Prinzessin von und zu Liechtenstein")

 

Das gegenwärtige Oberhaupt des Hauses, S.D. Hans Adam II., ist der 13. Regierende Fürst und führt auch die Titel Herzog von Troppau und Jägerndorf und Graf von Rietberg. Er bestieg 1989 nach dem Tod seines Vaters Franz Joseph II. den Thron.

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch, Hofkalender 1766 bis 1942
Jakob von Falke, Geschichte des Fürstlichen Hauses Liechtenstein (Drei Bände) (Wien 1868-83)
Georges Martin, Histoire et Genealogie de la Maison de Liechtenstein (1976)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |