Grafen von Mittrowsky (Mittrowksy von Nemysl)



Wappen (1767):

 

In Rot ein silberner Pfahl; drei Helme mit rot-silbernen Decken, auf dem rechten ein schwertschwingender goldener Löwe, auf dem mittleren zwei Büffelhörner, an den Mündungen und der äußeren Seite je mit sieben stahlfarbenen Lanzenspitzen besetzt, auf dem linken ein schwertschwingender natürlicher Tiger. Schildhalter: zwei widersehende goldene Löwen.

 

 

Katholisch - Grafenstand 1767.

 

Böhmischer Uradel mit dem Stammhause Nemischl (Bezirk Tabor), der 1377 zuerst urkundlich erscheint und im 15. Jahrhundert nach dem Besitz Mitrowitz bei Jungwoschitz den Namen annahm.

 

Böhmischer alter Herrenstand 20.6.1705 (für Maximilian Mitrowsky von Mitrowitz und Nemischl)

 

Erbländisch-österreichischer Grafenstand mit "Hoch- und Wohlgeboren" Wien 16.3.1767 (für Joseph Freiherrn Mittrowksy von Nemysl)

 

Böhmischer Grafenstand 9.8.1769 (für Maximilian Joseph, k.k. Feldmarschall, und Johann Baptist, k.k. Kämmerer und Gubernialrat in Mähren)

 

Inkolat in Krain 1833, Herrenstand in Kärnten 1837, Inkolat in Galizien 1846 (alles für Anton Friedrich Graf von Mittrowsky, k.k. Kämmerer und Geheimer Rat)

 


LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1839 bis 1940





| Stammbaum |
| Fotoalbum |