Grafen von Nimptsch Freiherrn zu Oelse



Stammwappen:

 

In von Silber u. Rot geteiltem Schild ein schwarzes Einhorn mit silbernen Fischschwanz. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken das Einhorn wachsend.

 

 

Katholisch - Grafenstand 1699.

 

Schlesischer Uradel, der 1317 zuerst urkundlich erscheint.

 

Böhmischer Herrenstand Wien 8.3.1660 (für Hans Friedrich von Nimptsch, auf Oels und Ullersdorf, nachm. Generalmajor, und dessen Bruder Sigmund von Nimptsch, auf Falkenhayn und Langendorf)

 

Böhmischer Freiherrnstand Wien 11.2.1692 (für Carl Friedrich von Nimptsch, auf Badewitz, nachm. k.k. Kämmerer und Hofkammerrat im Herzogtum Schlesien)

 

Böhmischer Grafenstand mit "Freiherr zu Oelse" Wien 5.2.1699 (für Hans Heinrich Freiherrn von Nimptsch, nachm. k.k. Kämmerer, Wirklichen Geheimen Rat und Landeshauptmann des Fürstentums Glogau)

 


LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1838 bis 1917





| Stammbaum |
| Fotoalbum |