Freiherrn von Prazak



Wappen:

 

Gespalten; rechts von Rot und Silber in 15 Reihen zu 60 Plätzen geschacht; links in Blau drei silberne Balken zwischen vier pfahlweise gestellten fünfblättrigen silbernen Rosen. Drei Helme mit rot-silbernen Decken; auf dem rechten fünf Straußenfedern; auf dem mittleren ein offener, rechts von Rot und Silber, links von Silber und Blau geteilter Flug; auf dem linken fünf Straußenfedern. Schildhalter: zwei graue Doggen. Wahlspruch: "Veritas vincit adversa".

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1882.

 

Mährisches Geschlecht, dessen Stammreihe mit Augustin Prazak, gestorben 1854 in Hradisch, beginnt.

 

Österreichischer Freiherrnstand Wien 7.9.1882 (für des Vorgenannten Sohn Dr. jur. Alois Prazak, k.k. Geheimen Rat und Justizminister)

 


LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1891 bis 1939.





| Stammbaum |
| Fotoalbum |