Grafen Przichowsky von Przichowitz



Stammwappen:

 

In Rot drei in Form eines Schächerkreuzes gestellte silberne Schwanenhälse mit nach den Schildecken gerichteten Schnäbeln. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken die Schwanenhälse wachsend.

 

 

Katholisch - Grafenstand 1759.

 

Böhmischer Uradel, der mit Stoymir von Trubecz, gestorben 1371, zuerst urkundlich auftritt. Sein Sohn Wilhelm nannte sich seit 1401 nach seiner Besitzung Przichowitz bei Przesticz (zwischen Pilsen und Klattau).

 

Böhmischer alter Herrenstand 20.12.1651 (für Hans Carl Przichowsky von Przichowitz, kaiserlichen Kriegsrat und Oberst) bzw. 3.3.1704 (für Anton Ferdinand)

 

Böhmischer Grafenstand mit "Hoch- und Wohlgeboren" 24.2.1759 Wien 24.2.1759 (für des vorgenannten Anton Ferdinand Söhne Johann Wenzel, Anton Peter (nachm. Fürsterzbischof von Prag) und Felix Ladislaus Przichowsky von Przichowitz).

 


LITERATUR:

 

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1867 (Anhang)
GHdA, Adelslexikon





| Stammbaum |
| Fotoalbum |