Grafen von Rumerskirch (Rummerskirch)



Wappen (1747):

 

In Rot eine eintürmige weiße Kirche. Zwei Helme; auf dem rechten mit schwarz-goldenen Decken ein gekrönter schwarzer Adler, auf dem linken mit rot-silbernen Decken ein gekrönter zweischwänziger goldener Löwe.

 

Wappen (1918):

 

In Rot eine eintürmige weiße Kirche. Drei Helme; auf dem rechten mit schwarz-goldenen Decken zwei silberne Pfeile, auf dem mittleren mit schwarz-goldenen Decken ein schwarzer Adler, auf dem linken mit rot-silbernen Decken ein wachsender gekrönter goldener Löwe. Schildhalter: zwei einwärts sehende goldene Löwen. Wahlspruch: "Veritate, amore, honore".

 


Römisch-katholisch - Grafenstand 31.5.1803.

 

Reichsadelsstand Prag 9.5.1590 (für Dietrich Rumerskirch)

 

Böhmischer alter Ritterstand 23.1.1681 (für Johann Dietrich von Rumerskirch, königlichen Hofkammersekretär)

 

Böhmischer Herrenstand 18.1.1747 (für die Brüder Ignaz Leopold und Ferdinand Joachim Ritter von Rumerskirch)

 

Böhmischer Grafenstand 31.5.1803 (für Johann Bernhard Ritter und Edlen von Rumerskirch, Herrn auf Horazdiowitz und Wognitz)

 

Immatrikulation im Königreich Bayern bei der Grafenklasse 6.7.1837

 

Österreichischer Grafenstand 29.1.1918 (für Karl Freiherrn von Rumerskirch, k.u.k. Kämmerer und Geheimen Rat)

 


LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1848 bis 1939
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1919 bis 1941.





| Stammbaum |
| Fotoalbum |