Freiherrn von Schönau



Stammwappen:

 

In Silber vier (2,1,1) fünfblättrige goldene Rosen. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein wie der Schild bezeichneter Flügel.

 

 

Katholisch - Freiherrnstand 1819.

 

Lausitzisch-böhmischer Uradel, der mit Rudolf von Schonaw 1315 in Brüx zuerst urkundlich erscheint. Die Stammreihe des Geschlechts beginnt mit Christoph Schön Ritter von Schönau, urkundlich 1528 auf Unterleitensdorf.

 

Böhmisches Inkolat 6.3.1711 (für Anton Wilhelm Ritter von Schönau)

 

Österreichischer Freiherrnstand Wien 27.1.1819 (für Johann Ritter von Schönau, auf Aich und Dallwitz in Böhmen)

 


LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1849 und 1942





| Stammbaum |
| Fotoalbum |