Herzöge von Silva-Tarouca



Wappen:

 

Zwei Mal gespalten, geteilt und belegt mit geviertem Herzschild, darin a) und d) in Silber ein roter Löwe, b) und c) gold ohne Bild; 1, 3 und 5 in Gold zwei rote Wölfe übereinander; 2, 4 und 6 in Silber vier rote Pfähle. Fürstenkrone und hermelingefütterter roter Mantel. Schildhalter: zwei einwärts-gekehrte goldene Löwen.

 

 

Katholisch - Herzogswürde 1735.

 

Portugiesischer Uradel, dessen ununterbrochene Stammreihe mit Pelagius da Silva, urkundlich 1129, beginnt.

 

Grafenstand in Kastilien als "Conde de Cifuentes" 15.8.1468 (für Don Juan de Silva)

 

Fürstenstand und Herzogswürde als "Principe de Eboli" (1559) und "Duque de Estremera" (1570), Grande von Spanien I. Klasse

 

"Conde de Tarouca" 18.2.1688 (für Joao Gomes da Silva, königlich portugiesischen Botschafter in Wien, vermählt mit der Erbin des Hauses Meneses-Tarouca)

 

Erbländisch-niederländische Herzogswürde als Silva-Tarouca 12.1.1735

 

Böhmisches Inkolat im Herrenstande 2.6.1760

 

Mährisches Inkolat 29.9.1768

 

siehe auch Conde de Cifuentes und Duque de Estremera unter dem Königreich Spanien!

 


LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser 1838 bis 1941
Almanach ceskych slechtickych rodu (Prag 1999)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |