Fürsten von Thurn und Taxis Herzöge zu Wörth und Donaustauf



Stammwappen:

 

Von Gold und Blau geteilt; oben ein wachsender schwarzer Adler, unten ein schreitender silberner Dachs. Auf dem Helm mit schwarz-goldenen Decken ein goldenes Botenhorn vor vier natürlichen Pfauenfedern.

 

 

Katholisch - Reichsfürstenstand 1695.

 

Lombardisches Geschlecht, das 1117 mit Reinerius de Tasso zuerst urkundlich erscheint und die Stammreihe mit Omodeo de Tassis, urkundlich 1251, beginnt.

 

Reichsadelsstand Trier 31.5.1512

 

Generaloberpostmeisterswürde im Heiligen Römischen Reich Prag 16.6.1595 (erblich 27.7.1615)

 

Reichsfreiherrnstand Prag 16.1.1608 (für Leonhard von Taxis)

 

Reichsgrafenstand Wien 8.6.1624

 

Spanisch-niederländischer Fürstenstand 19.2.1681

 

Reichsfürstenstand mit "Hochgeboren" Wien 4.10.1695 (für das Gesamtgeschlecht)

 

Erhebung der Reichserbgeneralpostmeisterswürde zum Reichsthronlehen 2.7.1744

 

Böhmisches Inkolat im Herrenstande 6.3.1823

 

Österreichische Bestätigung der Anrede "Durchlaucht" 22.8.1847

 

Erbliche Mitgliedschaft im Herrenhaus des österreichischen Reichsrats (geknüpft an das Fideikommiss Chotieschau) 5.4.1862

 

Bayerischer Herzog zu Wörth und Donaustauf 8.5.1899

 

(Gegenwärtiger Chef des Hauses ist Albert II., 12. Fürst von Thurn und Taxis, geboren 1983; die Nachgeborenen führen Titel und Namen "Prinz bzw. Prinzessin von Thurn und Taxis")

 


LITERATUR:

 

(...)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |