Waagner Edle von Wallernstädt



Wappen (1876):

Schrägrechts geteilt, oben in Schwarz ein flüchtiges goldenes Einhorn. 
Unten in Silber drei rote Schräglinks-Balken, der mittlere breiter und belegt mit einem 
größeren silbernen Stern, die beiden anderen - belegt mit jeweils zwei kleineren silbernen Sternen; auf dem Helm mit rechts schwarz-goldnen, links rot-silbernen Helmdecken, das Einhorn wachsend.


Römisch-katholisch - Adelsstand 1876.

Aus Böhmen stammendes Geschlecht, dessen Stammreihe mit Franz Waagner, geboren 1722, Richter in Kaundern in Böhmen, beginnt.

Österreichischer Adelsstand mit „Edle von Wallernstädt“ durch Allerhöchste Entschließung vom 12.03.1876 (Diplom Wien 19.06.1876) (für Clara Waagner, geborene Veith, einschließlich ihrer Nachkommen sowie dem bereits verstorbenen Sohn Jacob).


Literatur:

Adelslexikon, in genealogisches Handbuch des Adels (GHdA) Band XV, Jahrgang (2005)
Wiener Genealogisches Taschenbuch (1927/28)
Freiherr Roman von Prochazka, Meine 32 Ahnen und ihre Sippenkreise, Leipzig (1828) Seite 250-268 und 749.





| Stammbaum |
| Fotoalbum |