Freiherrn Czedik von Bründlsberg und Eysenberg



Wappen:

 

Gespalten; rechts in Gold ein halber schwarzer Adler am Spalt links in Blau drei goldene Sterne übereinander. Zwei Helme; auf dem rechten mit schwarz-goldenen Decken ein geschlossener, vorn schwarzer und mit drei goldenen Sternen übereinander belegter, hinten blauer Flug; auf dem linken mit blau-goldenen Decken ein wachsender rot-bezungter goldener Greif.

 

 

Katholisch  - Freiherrnstand 1884.

 

Böhmisches Geschlecht.

 

Österreichischer Adelsstand mit "von Bründlsberg" 3.5.1857 (für Wenzel Czedik, k.k. Generalstabs-Auditor)

 

Österreichischer Freiherrnstand Wien 1.9.1884 (für des Vorgenannten Sohn Alois Czedik von Bründlsberg, k.k. Sektionschef, Präsident der Generaldirektion der österreichischen Staatsbahnen)

 

Verleihung des zusätzlichen, wiederaufgegriffenen Prädikats "von Eysenberg" (an denselben als Wirklichen Geheimen Rat)

 

 

Literatur:


Genealogisches Taschenbuch der adeligen Häuser Österreichs 1912/13





| Stammbaum |
| Fotoalbum |