Marquis Kubinzky von Hohenkubin



Wappen:

 

(...)

 

 

Katholisch - Marquistitel 1912.

 

Das Geschlecht kam im 18. Jahrhundert aus Nordungarn nach Prag und beginnt die Stammreihe mit dem Fabrikanten Joseph Kubinzky (1775-1836).

 

Österreichischer Ritterstand Wien 28.4. (Diplom 17.6.) 1884 (für des Vorgenannten Sohn Friedrich Kubinzky, geboren 8.9.1814, gestorben 14.10.1888, Großindustriellen)

 

Österreichische Bewilligung der Führung des Prädikats "von Hohenkubin" 14.5.1912 (für Albrecht Ritter von Kubinzky, auf Trpist, Geheimen Kämmerer di spada e cappa des Papstes Pius X.)

 

Päpstlicher Marquis (primog.) 1.6.1912 (für denselben Albrecht Ritter Kubinzky von Hohenkubin)

 

siehe auch Freiherrn von Kubinzky!

 

 

LITERATUR:


Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser 1903 bis 1935
Genealogisches Taschenbuch der adeligen Häuser Österreichs 1912/13
GHdA, Band 48, Freiherrliche Häuser (1970)





| Stammbaum |
| Fotoalbum |