Die Internationale Vereinigung der Edelleute bezweckt die Pflege echt adeliger Gesinnung, worunter sie eine religiös-sittliche Weltanschauung und die Hochhaltung der aus der geschichtlichen Überlieferung und aus der Familientradition sich ergebenden Grundsätze und die Geltendmachung dieser Grundsätze auf allen Gebieten des öffentlichen und privaten Lebens begreift. Ferner die Förderung und Verbreitung der christlichen Überzeugung, sowie genealogischer und heraldischer Studien, endlich die Schaffung und ständige Weiterführung einer Matrikel jener adeligen Familien, die auf Grund ihrer geschichtlichen Adelszugehörigkeit im jeweiligen Staat oder Hoheitsgebiet, zur Führung eines Adelstitels, nach dem Gewohnheitsrecht, das wiederum ein Teil des internationalen Völkerrechts ist, legitimiert sind.


Die Vereinigung ist weiters bestrebt, Einrichtungen zur materiellen Unterstützung wirtschaftlich schwacher Standesgenossen ins Leben zu rufen.


Als Mitglieder werden in die Internationale Vereinigung der Edelleute nur jene Bewerber aufgenommen, die ihren alten Adel in männlicher Deszendenz nachweisen können. Dieser Adelsnachweis ist aber nicht auf ein bestimmtes Staatsgebiet beschränkt! Jede Adelsbestätigung oder Adelsverleihung eines europäischen Souveräns oder diesem unterstellten Heroldsamtes berechtigt zur Stellung eines Aufnahmegesuches in die Internationale Vereinigung der Edelleute. Nachweispflicht der adeligen Abstammung ist von Seiten des Bewerbers zu ebringen!
Das hohe Adelskollegium berät und beschließt - nach sorgfältiger Prüfung des Aufnahmegesuches - die Aufnahme des Probanten. Das Aufnahmegesuch ist an die Vereinsanschrift der Internationalen Vereinigung der Edelleute zu richten, die unter dem Menüpunkt „Kontakt“ ersichtlich ist.


Die einzelnen Kronländerwappen bieten zu den jeweiligen Familien einen kurzen Überblick, sowie die Darstellung und Blasonierung der Familienwappen, welche dem Nutzer einen objektiven Einblick in die Welt des Adels ermöglichen soll. Jeder Artikel ist mit weiterführenden bibliographischen Angaben und Quellenverweisen ausgestattet, sodass der interessierte Nutzer jeden Eintrag nachvollziehen kann. Dazu laden wir recht herzlich alle Adelsfamilien der Kronländer ein, ihre Genealogien anher einzusenden. Aus Datenschutzgründen werden die Stammbäume und sonstigen personenbezogenen Daten der einzelnen Familien im Internet nicht veröffentlicht, sondern sind nur mittels persönlichen Passwortes, welches speziell für die einzutragende Familie angelegt wird, abrufbar. Die eingetragene Familie kann dann im eigenen Ermessen entscheiden, wem sie - durch Weitergabe ihres Passwortes - Einsicht in die Stammbäume, etc. gewährt. Die Internationale Vereinigung der Edelleute übernimmt für die Weitergabe des Passwortes an Dritte jedoch keine Haftung! Für nähere Informationen über die Aufnahmekriterien ersuchen wir um Kontaktaufnahme.


Die Familienpatenschaft für erloschene Adelsgeschlechter bietet den bereits erloschenen Adelsgeschlechter und jenen, welche in kürze davon betroffen sind, die Möglichkeit des Abschlusses eines rechtlichen Vertrages mit der Internationalen Vereinigung der Edelleute, in welchen diese sich als allgemeine Standesvertretung des Adels dazu verpflichtet, die erhaltenen Familienunterlagen in ihrem Adelsarchiv für die Nachwelt zu erhalten und zu pflegen.


Nobilitas Contact ist eine Online Gemeinschaft, die die speziellen Interessen von Aristokratie und Adel zusammenführt. Nobilitas Contacts steht unter der Schirmherrschaft Seiner Durchlaucht Fürst Inigo von Urach Graf von Württemberg. Die Nutzung der Community setzt faires Verhalten, Respekt vor Mitmenschen und Toleranz voraus. 



Das Portal Business-Partner dient unseren Partnern als besondere Präsentationsplattform für ihre hochwertigen Produkte und Dienstleistungen.


Für rechtliche Belange beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen im Impressum.